Garnisonmuseum Nürnberg

Garnisonmuseum Nürnberg

Militärmuseum im Hochbunker und Militärbibliothek im Spittlertorturm

Erleben sie die Geschichte des Militärs in Mittelfranken

„Ohne Dinghaftigkeit, ohne Materialität ist Erinnerung nicht möglich. Deshalb ist die Musealisierung geschichtlicher Bereiche unerläßlich.“
Hannah Arendt, Politologin

Das Garnisonmuseum Nürnberg dokumentiert seit 1992 die 950-jährige Geschichte des Militärs in Mittelfranken im Zusammenhang mit der Deutschen Militärgeschichte. Es werden dabei hauptsächlich die Städte Nürnberg, Fürth und Erlangen und das Leben ihrer Soldaten betrachtet.

Seinen ersten Ausstellungsbereich hatte das Museum im Centrum Industriekultur, seit 1996 ist es als selbständige Einrichtung im ehemaligen Luftschutzbunker an der Hohen Marter untergebracht. 2006 kam der historische Spittlertorturm der Stadtmauer als Archiv- und Bibliotheksgebäude hinzu.

Die Ausstellung beinhaltet Großdioramen, Uniformen, Fahrzeuge, Waffen, Fotos, Dokumente, Orden, Ehrenzeichen und vieles mehr.

Garnisonmuseum Nürnberg

Das Leben der Soldaten wird u.a. mit Hilfe von Großdioramen verdeutlicht. Hierzu zählen beispielsweise ein Schützengrabenabschnitt von 1916, eine Gefechtsstandszene von 1944, ein Kriegsgefangenenlager und eine Bundeswehrstube.

Auf über 20 Ausstellungsflächen wird die Militärgeschichte der Region von der Zeit des reichsstädtischen Militärs bis zur Gegenwart mit Exponaten zur Ausrüstung, Uniformierung und Organisationsform der Königlich Bayerischen Armee, der Reichswehr, Wehrmacht, Bundeswehr und der US-Streitkräfte vermittelt.

Darüber hinaus werden die Lebenswege von Soldaten aller Epochen und Dienstgrade anhand kompletter Familiennachlässe präsentiert.

Garnisonmuseum Nürnberg

Die Ausstellung wird durch eine Dokumenten- und Fotosammlung sowie durch eine umfangreiche Fachbibliothek komplettiert.

Weitere Angebote des Garnisonmuseum Nürnberg sind Vortragsveranstaltungen und militärhistorische Reisen.

Garnisonmuseum Nürnberg

Außerdem finden auf Anfrage Sonderführungen und militärgeschichtliche Stadtführungen zu unterschiedlichen Themenkreisen statt, wie z.B.
• Der bunte Rock – Die Königlich Bayerische Armee im Großraum
• Die Reichswehr in Nürnberg, Fürth und Erlangen
• Die Weltkriege
• Ohne besondere Vorkommnisse? –- Die Garnison im Dritten Reich
• Vom Besatzer zum Freund – Die US-Garnison
• Was mancher nicht weiß – Soldatenhumor und militärische Kuriosa
• Deutsche Soldaten jüdischen Glaubens – ein vergessenes Kapitel der Militärgeschichte

Das sagen andere über uns

Der Nürnberger Lehrer-und Lehrerinnenverein hat einen schönen Bericht über den Besuch im Garnisonmuseum veröffentlicht.

Garnisonmuseum Nürnberg

im Hochbunker Hohe Marter
Zweibrückener Straße 54
90441 Nürnberg
Telefon: 0911/6 49 11 59

Öffnungszeiten

• für Einzelbesucher drei- bis viermal jährlich (siehe Terminankündigungen)
• für Gruppen ab 5 Personen jederzeit nach Vereinbarung (auch in Englisch)

Eintrittspreise

Erwachsene: 7 €, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre frei

Garnisonmuseum Nürnberg

© Garnisonmuseum Nürnberg 2019 – all rights reserved
Bilder: Uwe Kabelitz, Webseite: www.kaller.de